Startseite » Yoga-Posen zur Starkung des Oberkorpers: Baue Kraft auf und verbessere deine Haltung

Yoga-Posen zur Starkung des Oberkorpers: Baue Kraft auf und verbessere deine Haltung

by ergotherapie

Yoga-Posen zur Stärkung des Oberkörpers⁚ Baue Kraft auf und verbessere deine Haltung

Yoga ist eine wunderbare Möglichkeit, um den Körper zu stärken und die Haltung zu verbessern.​ Insbesondere können bestimmte Yoga-Posen dazu beitragen, den Oberkörper zu stärken und die Muskeln in diesem Bereich zu aktivieren. Wenn du regelmäßig diese Posen in deine Yoga-Praxis integrierst, wirst du nicht nur eine verbesserte Stärke und Ausdauer im Oberkörper erleben, sondern auch eine bessere Körperhaltung entwickeln.​

1.​ Brett-Haltung (Phalakasana)

Die Brett-Haltung ist eine großartige Pose, um den gesamten Oberkörper zu stärken.​ Beginne in der Vierfüßlerposition mit den Händen direkt unter den Schultern. Hebe dann die Knie vom Boden ab und strecke die Beine nach hinten aus. Halte den Körper in einer geraden Linie und drücke die Hände fest in den Boden.​ Halte diese Pose für mehrere Atemzüge und wiederhole sie mehrmals.​

2.​ Unterarmstütz (Dolphin Pose)

Der Unterarmstütz ist eine effektive Pose, um die Arme, Schultern und den oberen Rücken zu stärken.​ Beginne auf den Knien und platziere die Unterarme parallel zueinander auf dem Boden.​ Hebe dann die Hüften nach oben und bringe den Körper in eine umgekehrte V-Form. Drücke die Unterarme fest in den Boden und halte diese Pose für mehrere Atemzüge.​

3. Krähe (Bakasana)

Die Krähe ist eine anspruchsvolle Pose, die den gesamten Oberkörper stärkt, insbesondere die Arme und den Kern.​ Beginne in einer Kniebeuge-Position und platziere die Hände flach auf dem Boden.​ Schiebe die Knie gegen die Oberarme und hebe langsam die Füße vom Boden ab. Versuche, das Gleichgewicht zu halten und halte diese Pose für mehrere Atemzüge.

4.​ Brett-Haltung mit seitlicher Planke (Side Plank)

Die Kombination aus Brett-Haltung und seitlicher Planke ist ideal, um den gesamten Oberkörper zu stärken, einschließlich der seitlichen Bauchmuskeln.​ Beginne in der Brett-Haltung und drehe dann den Körper zur Seite, während du einen Arm in die Luft streckst.​ Halte diese Pose für mehrere Atemzüge und wiederhole sie auf der anderen Seite.​

5.​ Dreieckshaltung (Trikonasana)

Die Dreieckshaltung ist eine Pose, die den Oberkörper dehnt und stärkt.​ Stehe aufrecht mit den Beinen weit auseinander.​ Drehe dann den rechten Fuß nach außen und strecke den rechten Arm nach unten, während du den linken Arm nach oben streckst.​ Halte diese Pose für mehrere Atemzüge und wiederhole sie auf der anderen Seite.​

Es ist wichtig, diese Posen mit sorgfältiger Ausrichtung und Atmung auszuführen.​ Beginne langsam und steigere dich allmählich, um Verletzungen zu vermeiden.​ Konsultiere bei Bedarf einen qualifizierten Yoga-Lehrer, um sicherzustellen, dass du die Posen korrekt ausführst.​

Indem du regelmäßig diese Yoga-Posen in deine Praxis integrierst, wirst du deine Oberkörpermuskulatur stärken, deine Haltung verbessern und insgesamt ein größeres Gefühl von Stärke und Ausgeglichenheit in deinem Körper erfahren.​

You may also like